Nike Free

Nike Free NIKEiD 2014 b

Der Nike Free ist einer beliebtesten Schuhe der letzten Zeit. Der Running-Schuh soll ein natürliches Abrollen der Füße wie beim Barfußlaufen oder Natural Running gewährleisten. Den Nike Free gibt es in den Modellen 2.0, 3.0, 4.0, 5.0, als Trainer und als Flyknit-Version.

Nike Free: Lauf- oder Freizeitschuh?

Ursprünglich war der Nike Free ein Laufschuh. Ein Trainingsschuh, der mit seinen Kerben in der Sohle ("Waffle") das Abrollen der Füße wie beim Barfußlaufen simulieren sollte. Mittlerweile – der Free kam erstmals 2004 auf den Markt – ist der Nike Free der wohlmöglich meist getragene Freizeitschuh der Welt. Gelegenheitsjogger, Freizeitläufer, Touristen, Kinder, Senioren und manchmal sogar ambitionierte Wettkampfläufer tragen den flexiblen, sehr bequemen Schuh. Viele Mitbewerber haben nachgezogen und eigene Minimal- und/ oder Barfußschuhe auf den Markt gebracht.

Video: Nike Free

Der Nike Free zeichnet sich durch seinen unzähligen Modelle und eine breite Farbauswahl aus, ganz nach dem Motto: “It’s all about the feet – it’s not about the shoes.” Es gehe nur um die Füße, nicht um die Schuhe. Das ist natürlich ein koketter Werbespruch. Aber man kann dem Free  nicht absprechen, dass er tatsächlich sehr komfortabel ist und die Fußmuskeln auch beansprucht. Aber ist der Free wirklich ein Laufschuh? Ein Marathonschuh ist er sicherlich nicht – zumindest nicht, wenn man nicht sehr starke Fußmuskeln hat.

Nike Free: Langsam beginnen

Die Nummern hinter der Modellbezeichnung beziffet den Grad der Dämpfung. Je niedriger die Zahl, desto mehr wird der Fuß gefordert. Wer also mit den Nike Free 3.0  oder 4.0 läuft, sollte es erstmal langsam angehen lassen und keine längeren Strecken absolvieren, sonst drohen Fuß- und Achillessehnenbeschwerden.

Zu den Nike Free-Modellen Damen und Herren zählen:

  • Nike Free 2.0
  • Nike Free 3.0
  • Nike Free 4.0
  • Nike Free 5.0
  • Nike Free 7.0
  • Nike Free Flyknit
  • NIke Free Run
  • Nike Free Trainer

Des Weiteren gibt es neuerdings die Möglichkeit, seinen eigenen persönlichen Nike Free anzufertigen. Mit NIKEiD kann man nicht nur die Farben auswählen, sondern auch das Obermaterial austauschen. Zur auswahl stehen der Nike Free Flyknit 4.0 oder der 5.0  So kann man neben dem üblichen Material auch den gestrickten Schuh als Flyknit personalisieren.

>> Nike Free im Achilles' Laufschuh-Katalog

>> Nike Free bei Jogging-Point bestellen

Fotos vom Nike Free 4.0 Flyknit und Nike Free 5.0

 

Lauf- oder Freizeitschuh? Welche Erfahrungen hast du mit den Nike Free gemacht? Schreib deine Bewertung oder Meinung in die Kommentarbox unten.

 

Rectangle Trainingsplan 16 9 2